„Qualität durch Handwerk“

WfbM – Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Karl-Schubert-Werkstätten

Imagefilm:

Unsere Werkstätten

Die Karl-Schubert-Werkstätten sind eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM).

Der Rechtsträger ist der Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V., die WfbM hat folgende Standorte:

  • Hauptwerkstatt Filderstadt-Bonlanden
  • Außenstelle Filderstadt-Bonlanden
  • Außenstelle Aichtal-Grötzingen
  • Außenstelle Aichtal-Neuenhaus

Zielgruppe der Werkstätten sind Menschen mit Behinderung, die auf dem Arbeitsmarkt nicht, noch nicht oder nicht mehr vermittelbar sind. Dies sind in der Regel Schulabgänger der Sonderschulen (G) aus unserem Einzugsgebiet.

Der Sinn und Impuls unserer Arbeit ist das Bemühen des Menschen, für sich und für andere etwas Sinnvolles zu leisten, d. h. im Wirtschaftsleben ein soziales, integriertes Wesen zu sein. Dieses Anliegen gilt es für die bei uns arbeitenden Menschen mit Behinderung als Impuls zu nutzen, ohne dabei selbst primär den eigenen wirtschaftlichen Nutzen im Auge zu haben.

So vollbrachte Arbeit ist das eigentlich Therapeutische, an dem jeder bei uns arbeitende Mensch mit Behinderung wachsen, sich entwickeln und sein Selbstbewusstsein stärken kann.

Wir fertigen Eigenprodukte, machen Lohnarbeiten und arbeiten im Dienstleistungsbereich, um die verschiedenen Aspekte dieser Arbeitsformen fruchtbar zu machen.

Die Herstellung von handgefertigten Eigenprodukten lässt besonders den bei uns arbeitenden Menschen mit Behinderung den gesamten Ablauf von der Herstellung bis zum Vertrieb erleben.

Lohnarbeiten bringen wichtige zusätzliche Arbeitsmomente in die Werkstätten und lassen durch die Zusammenarbeit mit der Industrie das Mitarbeiten in einer arbeitsteiligen Wirtschaft erleben. Durch diese Kooperationen gelingt es uns immer wieder, Menschen mit Behinderung ein Praktikum auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Durch Dienstleistungen erreichen wir einen direkten Kontakt zum Kunden. Auch erfordern diese einen besonderen Service und das Eingehen auf spezielle Kundenwünsche.

Verschiedene Materialien, wie z. B. Holz, Wolle, Ton, Bienenwachs, Metall oder Brotteig sprechen durch ihre verschiedenen Wirksamkeiten und Eigenarten unterschiedliche Seelenkräfte an. Unsere breite Palette verschiedener Werkstattgruppen gestattet es somit, auf die individuellen Bedürfnisse der bei uns arbeitenden Menschen mit Behinderung eingehen zu können.

Karl-Schubert-Werkstätten | Kurze Str. 31 | 70794 Filderstadt | Tel.: 0711 77091-0 | E-Mail: info@ksg-ev.eu