„Qualität durch Handwerk“

An drei verschiedenen Standorten:

Filderstadt-Bonlanden, Aichtal-Grötzingen und Aichtal-Neuenhaus

Fördergruppen

Der Förder- und Betreuungsbereich der Karl-Schubert-Gemeinschaft besteht aus mehreren Gruppen an den Standorten Filderstadt-Bonlanden, Aichtal-Grötzingen und Aichtal-Neuenhaus. Einzelne Fördergruppenplätze werden auch in Abteilungen des Arbeitsbereiches angeboten.

Der Förder- und Betreuungsbereich bietet mit einer Gruppengröße von 3-4 Personen einen kleineren, überschaubareren Rahmen als der Arbeitsbereich. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit intensiv auf die Bedürfnisse der von uns betreuten Menschen mit Behinderung eingehen zu können. Eine individuelle Förderung und Aktivierung ist das Ziel einer Fördergruppe. Ruhephasen unterstützen diese Prozesse.

Das Beschäftigungsangebot ist an die körperlichen, seelischen und geistigen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung angepasst und beinhaltet auch die Begleitung bei allen täglichen Verrichtungen. Zum Beschäftigungsangebot gehören kunsthandwerkliche, kreative und hauswirtschaftliche Arbeiten mit den verschiedensten Materialien, wie z. B. Holz, Ton, Wolle, Papier, Wachs, Wäschepflege, sowie einfache Montage-/Industrie- und Verpackungsarbeiten. Ebenso gehört ein täglicher Spaziergang und ein wöchentlicher Ausflug zu unseren tagesstrukturierenden Maßnahmen. Alle im Hause stattfindenden Therapien werden auch in den Fördergruppen angeboten

Für Auszubildende (Heilerziehungspfleger/-in und Arbeitserzieher/-in), FSJler und BFDler bieten wir an jedem Standort Praxisplätze an.

Karl-Schubert-Werkstätten | Kurze Str. 31 | 70794 Filderstadt | Tel.: 0711 77091-0 | E-Mail: info@ksg-ev.eu