„Heilende Begleitung aus dem Menschenbild der Anthroposophie“

Lösungen nach Maß!

Aktuelle Projekte:
Karl-Schubert-Wohngemeinschaft – Rudolfshöhe

Älter werden – zusammen bleiben

Der Kreis ist geschlossen - das Erlenhaus ist fertig

1981 haben egagierte Eltern, Freunde und Lehrer der Karl-Schubert-Schule das Gelände auf der Rudolfshöhe gekauft und seither nach und nach mit Leben erfüllt: Zunächst wurde der Gärtnereibetrieb wieder aufgenommen und bis heute weiter ausgebaut. Danach entstanden in den Jahren 1984, 1994, 1998, 2003 und 2008 Wohnstätten und Betreuungsgruppen. Heute wohnen dort über 80 Bewohne/-innen mit Hilfebedarf. Zum inklusiven Miteinander sind in den Häuser dort zusätzlich über 40 Bewohner/-innen ohne Hilfebedarf jung und alt beheimatet. Tagsüber arbeiten die betreuten Bewohner/-innen entweder in Werkstätten in Filderstadt oder Aichtal oder suchen tagesstrukturierenden Angebote in den Fördergruppen in Aichtal auf.

Alle Bewohner/-innen werden älter. Auch auf der Rudolfshöhe. Manche haben das Rentenalter schon erreicht. Hierzu benötigen wir gemeinsame und weiterführend neue Strukturen, deshalb haben wir uns vor einiger Zeit dazu entschieden ein neues inklusives Haus zu bauen. Nun ist der Bauvorgang endlich abgeschlossen und unser Erlenhaus kann bezogen werden.

Im Erlenhaus befinden sich nun:
• eine Tagesgruppe für Seniorinnen und Senioren mit zwölf Plätzen
• sechs Appartements für Ambulantes Wohnen
• mehrere Wohnungen für Mitarbeiter/-innen mit und ohne Behinderung

Durch dieses neue Gemeinschaftshaus schliesst sich der Kreis der bereits bestehenden Gebäude.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern und allen am Bau beteiligten Personen für die Unterstützung bei der Realisierung dieses großen und wichtigen Projekts - Vielen Dank!

Weitere Bilder zum Erlenhaus, Grundsteinlegung und Richtfest finden Sie unter:
Wohngemeinschaften >> Aktuelles

Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. | Kurze Str. 31 | 70794 Filderstadt | Tel.: 0711 77091-0 | E-Mail: info@ksg-ev.eu